Referenzen

Gerade wenn man eine weite Anreise hat, möchte man gerne im Vorfeld wissen, was einen erwartet und viel Fragen gehen einem durch den Kopf.

  • Hat der Fahrtleiter es drauf?
  • Was für Regeln gelten?
  • Wie sieht das Bordbuch aus?
  • Über welche Wege wird man gejagt?

Ich möchte soviele Fragen wie möglich im Vorfeld beantworten und gleich mit meiner Person beginnen.
Ich bin durch meinen Freund und Clubkameraden, Otto Wyrich, im Dezember 1989 zum Orientierungssport gekommen. Unser Club hat die Veranstaltung eines Nachbarvereins besucht. Otto hat das Ding gewonnen und ich war einige Erfahrungen reicher. Seit damals bin ich mehrmals im Jahr bei verschiedenen Orientierungsfahrten am Start und habe viele Tiefen, aber auch Höhen erlebt. Die vielen Einzelsiege möchte ich hier nicht aufzählen, aber die Meisterschaftserfolge wohl.

  • 1996 Gewinner des Ori-Südwestpokal
  • 2003 Gewinner des Alb-Rems-Ori-Pokal
  • 2005 Gewinner des Ori-Südwestpokal

Auch als Fahrtleiter wurde ich bald tätig. Schon im Mai 90, also mit Null-Ahnung, wurde ich auf die Teilnehmer losgelassen. Heute würden mich die Teilnehmer wahrscheinlich zwingen dieses Bordbuch aufzuessen, aber damals war es eine tolle Fahrt. Man wächst mit seinen Aufgaben und die 8te kleine Camel Trophy ist meine 17. Ori als verantwortlicher Fahrtleiter.


Nun zur Fahrt selbst

Die 13 Orientierungsfahrten im Ori-Südwestpokal 2003 wurden über Fragebogen durch die Teilnehmer bewertet. Im Jahr 2003 wurden 187 Fragebogen ausgewertet.
Das Ergebnis für die 4te kleine Camel Trophy:

  1. Bestnote für Stellung der Kontrollen (1,4)
  2. Bestnote für Qualität des Bordbuches (1,5)
  3. Bestnote für Befahrbarkeit der Wege (1,3)
  4. Bestnote bei Gesamtbewertung durch die Teilnehmer (1,6)
  5. Bestnote bei Gesamtbewertung durch errechneten Notendurchschnitt (1,4)
  6. Bestbesuchteste Veranstaltung (gem. OSWP-Fragebogen)

Auch die Orientierungsfahrten im Ori-Südwestpokal 2004 wurden über Fragebogen durch die Teilnehmer bewertet.
Das Ergebnis für die 5te kleine Camel Trophy:

  1. Note für Stellung der Kontrollen = 2,1
  2. Bestnote für Qualität des Bordbuches = 1,7 (Goldstern 2004)
  3. Note für Befahrbarkeit der Wege = 1,5 (Bronzestern 2004)
  4. Note bei Gesamtbewertung durch die Teilnehmer = 1,8 (Bronzestern 2004)
  5. Note bei Gesamtbewertung durch errechneten Notendurchschnitt = 1,8 (Silberstern 2004)

Leider wurde das Fragebogenergebnis durch die Abgabe eines Bogens mit nur sechsern etwas verzerrt!
Dadurch erreichte die 5te kleine Camel Trophy nur Rang 2 im OSWP.

Im Jahr 2005 gab es auch eine Bewertung mittels Fragebogen durch die Teilnehmer.
Leider konnten die Bögen nicht wie in den Vorjahren ausgewertet werden, aber inoffiziell gab es 2 mal Platz 1 für die kleine Camel Trophy

  1. Bestes Ergebnis bei Gesamtbewertung durch die Teilnehmer = Goldstern 2005 (4%)
  2. Bestes Ergebnis bei errechneter Gesamtbewertung = Goldstern 2005 (8%))

Leider mußte der Fragebogen nach dem ersten Lauf geändert werden und somit gibt es keine offizielle Bewertung der Fahrten.
Aber im Vergleich der Läufe 2 - 11 lag die 6te kleine Camel Trophy wieder auf dem ersten Platz.
(ptd)

Für den geneigten Leser noch ein paar E-Mail

Mail vom 22. September 2003

Lieber Peter,

ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken.
Es war eine super Ori, für die dummen Leichtsinnsfehler die ich gemacht hab, kannst du ja nix! Ich bin eigentlich super zurecht gekommen, es waren tolle und übersichtliche Strecken (lassen wir den Chinesen und die Fischgräte mal außen vor), aber Otto (so heißt er glaube ich) hat mir ausführlich erklärt wie ich eine Fischgräte zu fahren habe, also bin ich für die nächsten Fischgräten gewappnet.

Also ein herzliches Danke schön an dich und an all die helfenden Hände die dich unterstützt haben!

Bis bald!

Mit freundlichen Grüßen

Startnummer 20 ( Nicole Mutschler )

Auszug aus einer Mail vom 25. September 2003

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Dir nochmals mein Kompliment für Deine 1.Klasse-Ori aussprechen. Absolut SUPER !!! - alles vom Feinsten. Sonst schenkt mir ja keiner so schnell 6 Fehler ein :-( (Ein 'Weiter so' möchte ich mir an dieser Stelle allerdings verkneifen ;-)) Hut ab, lieber Peter!

Gruß, Wolfgang

Auszug aus einer Mail vom 05. Oktober 2003

Ich nehm mir jetzt mal die Zeit und sag meinen Senf zu deiner Veranstaltung:

Erster Eindruck:
Klasse gemacht. gute Steckenführung, gottseidank wenig Schotter, nettes Ziellokal, zügige Auswertung, sehr gutes Kartenmaterial, nur den St. Peter See hab ich nicht gefunden, da solltest du nochmal deine Karten überprüfen. Zudem musste ich (leider erst nach der Veranstaltung) feststellen, das der Sausack von Veranstalter ein Absoluter Spezialist ist, was die Lockerei mit den Würmchen anbelangt, sowie gut gemachten Änderungen im Kartenmaterial.
Zweiter Eindruck:
Geil. gut einen Abstrich hab ich, ich hab für Zaubereien nichts übrig, ABER das ist meine Meinung und mann (Peter) kann es nicht allen recht machen. ich bin aber wenigstens ehrlich.
Abschließend:
Ich habe da eine Drohung oder Versprechen, ganz wie du willst:
Wir kommen nächstes Jahr wieder
Aber nur noch mit der Startnummer 7

Grüße
Die Tiefflieger

Mail vom 25. September 2004

Hallöchen Peter,

ich möchte dir noch einmal zu deiner gelungenen, und wirklich professionell gestalteten Fahrt gratulieren!
Heute habe ich von der Aktion Mensch das Jahreslos für den (un)glücklichen 13. Platz erhalten. Volker und ich möchten uns nochmal recht herzlich für das "nachkarten" bedanken. Obwohl wir im Endeffekt doch nicht so gut abgeschnitten haben. Ging uns doch im Endspurt die Konzentration zur Neige.
Lieber Peter,
wenn du es jetzt noch schaffst, die Lösung für die 5te kleinecameltrophy genauso detailiert ins Netz zu stellen, wie die Lösung der 4ten, dann wäre es für die Ori-Freunde eine weitere Lektion in Richtung Meisterschaft. Ich persönlich warte schon gespannt auf deine Erläuterungen.
Orientierungsportliche Grüße von der Rems an den Neckar sendet
Udo Eisenmann

Mail vom 26. September 2004

Hallo Peter.
Wir waren ja letztes WE zum ersten Mal bei eurer Fahrt dabei und ich kann sagen, dass es René und mir großen Spaß gemacht hat. Auch wenn wir uns während der Fahrt gefragt haben, ob wir blind seien, da wir im ersten Abschnitt kaum Kontrollen geschrieben haben (wenn man auch gleich die ersten zwei vergisst!!).
Hoffe nur dass sich die Anwohner nicht zu sehr aufregen, und man muss ja sagen, dass sie "vorgewarnt" waren. Und dass ist ja nicht immer der Fall.
Es war eine schöne und für die Aktion Mensch eine positive Fahrt und dass spornt uns auch für nächstes Jahr an, wieder bei Dir zu fahren.
Hoffe, man sieht sich in Bittenfeld oder einer anderen Veranstaltung im OSWP

Gruß
Philipp

Mail vom 27. September 2004

Hallo Peter!

Eins vorweg: Wir kommen nächstes Jahr wieder, ausser unser Citroen Jahrestreffen fällt an dieses Wochenende.
Schön, das über € 500 an die Aktion Mensch geht. Ich denke mit dem Argument kannst du bei der Stadt und den Anwohnern punkten!
Danke für deine ausführliche Analyse der Bordkarte! Wenn du das bei allen Teams machst, RESPEKT!!! Das ist Service!!
Über unsere Fehler brauchen wir nicht zu diskutieren. OK1 und OK2 waren absolut unnötig. Hat überhaupt einer BEWUSST die OK13 dreimal??

Man sieht sich in Bittenfeld.

Grüße

René

Auszug aus einer Mail vom 27. September 2004

Hallo Peter,

Herzlichen Dank für Deine detailierte und personifizierte Analyse der Bordkarten. Eine solch detailierte Erläuterung habe ich natürlich nicht erwartet. Und deshalb bedanke ich mich um so mehr, für deine Erläuterungen; die mir immer mehr die Augen aufreißen! Auch möchte ich noch deinen Einsatz und dein Engagement für die Gewinnung neuer Ori-Freunde würdigen: Soviel B- Fahrer habe ich selten gesehen (? gut ich bin auch erst ein Jahr dabei, aber dennoch: alles super erklärt, auch für Einsteiger).

Und wenn ich es am 19.09.05 einrichten kann;
vergiß die letzten Worte!
Ich werde es am 19.09.05 einrichten, um an Deiner 6. kleinecameltrophy dabeizusein !!

Grüße vom Udo,
man sieht sich in Bittenfeld !?!

Auszug aus einer Mail vom 29. September 2004

Hallo,

vielen Dank zunächst für die gute Organisation und jetzt auch für die ausführliche Auswertung. Da steckt ja sehr viel Liebe zum Detail und Aufwand dahinter. Damit hat sich unsere erste Manöverkritik mehr als erledigt.... Prima, denn die Nachlese ist doch sehr interessant, um zu sehen, wo die Tricks versteckt sind und was man für einen 'Mist gebaut hat' - und an ErFAHRung zu gewinnen.

Danke und viele Grüße,

Christoph (u. Tobias) W.

Auszug aus einer Mail vom 07. Oktober 2004

Hallo Peter,

Vielen Dank für diese tolle Leistung und die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Eine solche gute Nachbearbeitung hab ich noch nie gesehen.
Weiter so und ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

MfG Olaf

Mail vom 20. September 2005

Hallo,

nachdem wir zum ersten Mal bei euerer Veranstaltung teilgenommen haben, möchten wir euch auf diesem Weg mitteilen, was wir gut oder nicht so gut fanden:

Erstmal vorweg; herzlichen Glückwunsch zu dieser Ori. Wir werden im nächsten Jahr wieder teilnehmen, da dies die bisher beste Veranstaltung war, an der wir teilgenommen haben!

Besonders positiv war:

  • die Organisation "drummherum"; also Infomappe (mit Inhalt wie bei großen Rallyes), Aufgabenbeschreibung (Beamer) am Start, das "Verpflegungspaket" während der Ori, die auch für uns Fremde klar erkennbaren Veranstalter (T-Shirts/Jacken)...
  • die hochwertige Qualität der Fahrtunterlagen (besonders klasse die PTD-Karten mit entsprechenden Veränderungen!)
  • die Aufgabenstellung (abwechslungsreich, anspruchsvoll und trotzdem kein Zeichnen)
  • das Start-/Ziellokal (super Essen)
  • die Strecke (mit den vielen Ecken)
  • die Einnahmen für den guten Zweck

Außerhalb der Veranstaltung möchte ich als Beifahrer auch besonders euere homepage hervorheben. Ich habe mir die Beschreibung/Erklärung der Aufgaben von 2004 und Joe's Fibel genau angeschaut und dadurch gelernt, worauf ich achten muss. Ihr habt die beste ori-homepage die ich kenne.

Was wir nicht ganz so gut fanden:

  • die Lautstärke der Musik (zu laut für den geschlossenen Raum)
Was wir gerne noch erfahren hätten:
  • wo wir (Startnummer 11) unsere Fehler gemacht haben
(wir kennen unsere Fehler auf der ersten und dritten Bordkarte; jedoch nicht die von der zweiten). Bei der zweiten haben wir 100 Strafpunkte bekommen für die Manipulation der Bordkarte (war aber wirklich keine; ich habe lediglich beim Übertrag vom Notizzettel auf die Bordkarte vor der Stempelkontrolle 30,30,31 vorgelesen und dann während dem zweiten 30er aus Versehen schon mit der 1 für 31 begonnen. Noch während ich schrieb habe ich den Fehler bemerkt und reflexartig die 1 zur Null vollendet; dies sah natürlich dann weder wie eine 1 noch wie eine 0 aus...; aber sei's drumm - ich verstehe, dass ihr sowas "bestrafen" müsst.)
Ich habe auf der zweiten Bordkarte 120 Fehler bekommen; ich weiß, dass die 31 falsch war (10 Punkte), dann die 100 für die Schmiererei und dann noch 10 für? (Vielleicht dafür, dass mir die zweite 30 nicht gewertet wurde?) Vielleicht könnt ihr uns dies noch mitteilen... --> bei anderen Veranstaltungen haben wir am Ziel immer einen Liste (Tabelle) gesehen, in der in den Spalten alle Kontrollen in der richtigen Reihenfolge aufgeführt waren. In den Zeilen waren dann untereinander alle Teams aufgeführt und bei jedem Team wurde in der Tabelle markiert, welche Kontrollen es nicht oder falsch hatte...

Gibt es eigentlich schon einen Termin für 2006?
Wir werden dann auf jeden Fall abends übernachten; dann haben wir auch Gelegenheit, eventuelle Fragen noch vor Ort zu klären.

Bis bald
Jürgen und Sonja

Mail vom 25. September 2005

Hallo Peter,
danke für die Analyse, bei dem ersten Kreisverkehr parkte leider irgendein Auto in der rechten Ausbuchtung, ist aber nicht so schlimm. Den Old Joe haben wir sofort kapiert, da wars aber schon zu spät.
Den Rest muß ich, bzw Michel erst mal anschauen. Die Fahrt war jedenfalls SUUUUUUUUUUPER!!!!!!!! .
Das Jahreslos ist auch am Dienstag schon bei Michel eingetroffen,
wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!!!!

Viele Grüße an dich, deine Familie und dein Team.
Peter

Mail vom 26. September 2005

Hallo lieber Fahrtleiter,

vielen Dank für die sehr gute Erklärung unserer Fehlerpunkte.
Das rundet die tolle Organisation, auch bezüglich der Nachbereitung euerer Veranstaltung ab.
Wir freuen uns schon auf den Termin 2006. Die Erklärung im Internet ist wieder einmal top. Besonders gut hat uns die Erklärung zum Thema "Chinesenzeichen 8.12 - BUS-Haltestelle" gefallen :-) Bedauernswert fanden wir den Verlust des "Fischgräte-Ende-Schildes". Doch wie können "Bäume" verschwinden ? Und die Erklärung wie ein Parkplatz in einer Karte eingezeichnet wird, war für uns auch interessant.

Bis bald - vielleicht bei Mike Grüber / Ladenburg

Viele Grüße
Jürgen und Sonja

Mail vom 29. September 2005

Hallo Peter,

(KEINE SCHANDE ÜBER DEIN PERSONAL, DAS WAR GANZ GROSSARTIG !!!!)

vielen Dank für die Analyse!! DAS nenn ich Service - unglaublich. Die OK1 haben wir zwar gesehen, aber da war ein Fahrzeug direkt davor geparkt (ich glaube Pilzesammler, evtl. Jugoslawen oder so, hab die Sprache nicht verstanden), deshalb haben wir die 1 im Script in Klammern gesetzt und nachher offenbar nicht auf die Bordkarte übertragen, weil wir davon ausgegangen sind, dass die 1 neutralisiert wird. Naja, wir haben kurz diskutiert. Eigentlich habe ich gedacht, wir hätten die 1 übertragen aber das haben wir ja dann scheinbar doch nicht getan ... Wir sind jedenfalls mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Nochmals ein ganz dickes Lob an Dich und Dein Team, das war ganz grosse Klasse. Wir sind wirklich beeindruckt, wie so eine Ori aussehen kann. Wir hatten ja schon grosse Erwartungen an die kleine Cameltrophy aber das hat uns dann doch noch überrascht. Und das Sahnehäubchen ist nun diese Analyse.

Viele Grüsse,

Wolfgang

Sponsorenübersicht:

Sponsor:
Besucher: 99257